AKTUELL-ARCHIV

::::::::::::::::::::::::::::::::::


„Mach´s wie Gott, werde Mensch“

Advent_16


Adventsfeier im Gralzentrum Mülheim am 2. Dezember 2016

Erika Haugg

Dieses Mal hatten sich 11 Frauen im Gralzentrum eingefunden, um gemeinsam Advent zu feiern. Nach Stärkung an der reichhaltigen Kaffeetafel mit vielen köstlichen Kuchen und nach der obligatorischen Vorstellungsrunde hatte Helma Schaumburg-Lowitz zum thematischen Einstieg ein Musikstück von Rahel Portmann „Gottes Werk und Teufels Beitrag“ ausgesucht, ein Stück aus der Filmmusik des gleichnamigen Romans von John Irving. Ein kurzer Einführungstext brachte uns unserem gewählten Thema näher:

Weiterlesen...

_____________________________

 

zum [S]eitenanfang

Erfreuliche Begegnung

gg3

Christa Werner

Besucher in der kleinen Gral-Wohn-Gemeinschaft in Ingolstadt sind immer ein Ereignis und eine große Freude, ganz besonders wenn sie aus Ostafrika kommen.

Weiterlesen...

_____________________________

 

zum [S]eitenanfang

Europäische Gralfrauen diskutieren in Mülheim über Migration

Erika Haugg

Vom 18. bis 20. September 2016 trafen sich Gralfrauen aus verschiedenen europäischen Ländern zu Begegnung und gemeinsamen Austausch über Migration. Es kamen 2 Frauen aus Portugal, 2 aus Brüssel und eine aus Italien, Christa Werner und Silvana Ferraguti, die das Treffen geplant und organisiert hatten, begleiteten die kleine Gruppe an allen Tagen persönlich und inhaltlich.

Weiterlesen...

_____________________________

 

zum [S]eitenanfang

Internationaler Gral-Austausch
Gralzentrum, Mülheim, 08. Juli 2016

Magdalena Tigges-Lammers

Im Anschluss an die Pfingstfeier im Mai erzählte mir Silvana Ferraguti von einem internationalen Graltreffen, das im Juli im Mülheimer Zentrum stattfinden sollte.
Sie lud mich ein, teilzunehmen. Als Pensionärin unbeschränkt in meinen Planungen nahm ich mir vor, diesen Termin möglichst freizuhalten, und fortan stand er ehern in meinem Kalender und nichts konnte ihn vertreiben. Ich war zu gespannt. Näherte ich mich dem Kern der Idee?

Weiterlesen...

_____________________________

 

zum [S]eitenanfang

 

PF-1

Begeisterung:
Energie zur Veränderung
Pfingstfeier im GZ Mülheim,
20. Mai 2016

Erika Haugg

Wir waren 11 Frauen, aus Duisburg, Essen und Mülheim, lebendig miteinander erzählend schon im Vorfeld beim Ankommen. Fast alle kannten wir uns von anderen Feiern im Gral. In der Mitte stand unser schön gestalteter Tisch mit Pfingstrosen und Kerzen, einladend gestaltet, am Nebentisch Erdbeer- und Rhabarbertorte, Schokokuchen und Pizza – von allem gab es wieder reichlich für Herz und Mund.

PF-2

Weiterlesen...

_____________________________

 

zum [S]eitenanfang

Internationale Initiative Hochfeld e.V.

klangschalen

„Achtsamkeit - was uns gut tut und verbindet“…

Beate Kessler

Seit zehn Jahren besteht ein Kooperationsprojekt mit der Katholischen Familienbildungsstätte am Innenhafen.

Im Rahmen des Kooperationsprojektes „frau trifft sich“ der Katholischen Familienbildungsstätte am Innenhafen und der Internationalen Initiative Hochfeld e.V. boten wir am Samstag, den 23.04.2016 einen Workshop unter dem Titel „Achtsamkeit- was uns gut tut und verbindet… “ an.
Ziel der Veranstaltung war es, mit den Frauen mit und ohne Migrationshintergrund eine bewusste Konzentration auf Körper, Gedanken und Gefühle zu erlernen. Der Begegnungstag wurde von der qualifizierten Stress-& Burn-Out-Trainerin Edelgard Gassewitz durchgeführt.

lebeneskarten

Weiterlesen...

_____________________________

 

zum [S]eitenanfang

Biblisches Besinnungs - Wochenende
auf dem Petersberg bei Dachau
vom 6. – 8. Mai 2016

Maria Kaiml

Die Broschüre „Ein herzliches Grüß Gott am Petersberg“ war das erste, das mir an der Rezeption in die Hand gedrückt wurde bevor man mir den Schlüssel für mein Zimmer ausgehändigte. So freundlich aufgenommen trafen wir Frauen, die am biblischen Wochenende teilnahmen, uns im Speisesaal, in dem auch eine Gruppe von Vätern, die das Wochenende mit ihren Kleinkindern verbrachten, zu Abend speisten.

Weiterlesen...

_____________________________

 

zum [S]eitenanfang

EFFATA ,MEINE WEGE DER SPIRITUALITÄT‘
VOM 12. BIS 14. 02. 2016
IN HEPPENHEIM


REFLEXIONEN

Ich könnte mir vorstellen, dass es um ein Wesensmerkmal geht. Ein Mensch, der erlebt und von diesem Erlebten so durchdrungen wird, dass er oder sie darüber reden und handeln muss.
So haben wir von Paulus ergreifende Glaubenszeugnisse, die darüber Auskunft geben, wie ein Mensch von leidenschaftlicher Liebe ergriffen wird. Und dann das tut, was wir heute, die, Aneignung des /der Geliebten‘ nennen würden.

Weiterlesen...

_____________________________

 

zum [S]eitenanfang

Fortbildung zur rechtlichen Situation von Neu-EU-Bürger/innen aus Bulgarien und Rumänien für Multiplikator/innen

Beate Kessler
Fortbildung zur rechtlichen Situation von Neu-EU-Bürger/innen aus Bulgarien und Rumänien für Multiplikator/innen
Seit der EU-Osterweiterung im Jahre 2007 hat Duisburg eine anhaltende Zuwanderung aus Bulgarien und Rumänien zu verzeichnen. Die gesetzlichen Regelungen, die im Zusammenhang mit der Zuwanderung Anwendung finden, sind äußerst komplex und teilweise noch nicht abschließend juristisch geklärt. Dies trägt zu einer großen Verunsicherung der betroffenen Zugewanderten, aber auch zu Schwierigkeiten in der Beratung und der Arbeit mit Neu-EU -Bürger/innen bei.

Weiterlesen...

_____________________________

 

zum [S]eitenanfang

Einsatz für junge Menschen in Tansania

Sonntag der Weltmission 2015:
„Verkündet sein Heil von Tag zu Tag.“ Ps. 96,2

Gerda Kaufmann, Erika Haugg

In Vorbereitung der Aktionen zum Weltmissionstag 2015 besuchte eine junge Frau aus Tansania verschiedene Jugend- und Erwachsenengruppen im Bistum Essen. Uns interessierte diese junge Frau, weil auch der Gral mehrere Projekte in Tansania durchführt, wie z.B. eine weiterführende Schule für junge Mädchen in Kisekibaha (s. Antenne 3/2015) und in Makambeko fördert unsere katholische Gemeinde seit 10 Jahren den Aufbau und Betrieb einer katholischen Grundschule.

Weiterlesen...

_____________________________

 

zum [S]eitenanfang

rathaus

Ein Tag in Duisburg

Joyce Minkler

Die Arbeitsgruppe „Gesegnet sei der Raum zwischen uns“ traf sich vom 7. bis 14. Juni im Gralzentrum Mülheim. Dazu gehörten: Bibi Helgesson (Schweden). Martha Heidkamp (USA), Regina Bashaasha (Uganda), Lorna Bowman (Kanada), Lucy Kimaro (Tansania), Christa Werner (Deutschland), Maria Carlos Ramos (Portugal) und Joyce Minkler (USA).

Weiterlesen...

_____________________________

 

zum [S]eitenanfang

Weihnacht

„Herbergssuche vor 2000 Jahren
und heute“

heute

Adventsfeier im Gralzentrum Mülheim

Lore Venohr

An einem sonnigen milden Wintertag war zur Adventsfeier um 15.30 Uhr geladen. In den wunderschönen Festraum mit der im Halbrund gebogenen Fensterfront fiel wärmendes Sonnenlicht. Dabei kamen die wunderschönen bunten Papiersterne besonders gut zur Geltung.In der Mitte des Stuhlkreises befand sich ein großer Adventskranz mit einer angezündeten Kerze. Schon diese liebevolle schlichte Raumsituation schaffte eine angenehme besinnliche Stimmung.

Weiterlesen...

_____________________________

 

zum [S]eitenanfang

94. Gral-Geburtstag im Gralzentrum Mülheim

Erika Haugg

Der 1. November ist für den Gral ein außergewöhnliches Datum, da wird Geburtstag gefeiert! Der Gral wurde in diesem Jahr 94 Jahre alt. Auch das Fest Allerheiligen gehört zum Gral – die Heiligen werden verehrt, an die Heiligen vergangener Zeiten wird erinnert, auch an die zahlreichen „heiligen“ Gralfrauen damals und heute.

Weiterlesen...

_____________________________

 

zum [S]eitenanfang

Garl_Hepp1 GRAL_Hepp2

„Tagst du noch oder lebst du schon in der Gruppe?“
Gral-Tagung vom 9. bis 11. Oktober 2015 in Heppenheim

Hildegard Müller

Die Erfahrung zeigt, dass in der Regel bei Tagungen oft sehr wenig Zeit bleibt, um in der Gruppe auch der persönlichen Begegnung Raum zu lassen.

Weiterlesen...

_____________________________

 

zum [S]eitenanfang

Aus dem Arbeitskreis am 3. bis 5. Juli 2015 in Heppenheim

Hildegard Müller

An dem jährlichen Treffen nahmen in diesem Jahr 12 Frauen der Internationalen Bewegung christlicher Frauen – Gral – teil.

Weiterlesen...

_____________________________

 

zum [S]eitenanfang

Internationales Treffen im Gralzentrum Mülheim

Anfang Juni traf sich im Gralzentrum eine kleine internationale Gruppe von Gralfrauen, um die Beiträge aus allen Ländern zum Verständnis von Engagement (Commitment) und Vielfalt der Lebensformen im Gral auszuwerten und die Einheit von Gemeinsamkeiten und Besonderheiten zusammenzufassen. Bevor die eigentliche Arbeit begann trafen sich die Besucherinnen zunächst am Sonntagnachmittag (7. Juni) mit Gralfrauen aus der Umgebung.
Einmal unterbrachen sie ihre Arbeit für Gespräche und Besichtigungen in Duisburg.

park

Willkommens-Kaffeetrinken im Gralzentrum

Victoria Ortega

Zum Auftakt war zu einem „Willkommens-Kaffeetrinken“ ins Gralzentrum eingeladen. Nach und nach trafen die acht Frauen aus aller Welt ein. Sie kamen aus: Uganda, Portugal,Kenia, Tansania, USA, Schweden und Kanada, aus Ingolstadt, Marburg, Duisburg und Mülheim.

Weiterlesen...

_____________________________

 

zum [S]eitenanfang

Workschop

Workshop
„…ein Stückchen Heimat in Duisburg“.

Beate Kessler

Im Rahmen des Kooperationsprojektes „frau trifft sich“ der Katholischen Familienbil¬dungsstätte am Innenhafen und der Internationalen Initiative Hochfeld e.V. boten wir am Samstag, den 13.06.2015 vom 11:00 bis 14:30 Uhr einen Workshop unter dem Titel „…ein Stückchen Heimat in Duisburg“ an.

DU

Weiterlesen...

_____________________________

 

zum [S]eitenanfang

 

Wir sagen: Herzlichsten Dank!

Seit 2012 unterstützt die Heinz-Horst-Deichmann-Stiftung die Arbeit der „Internationale Initiative Hochfeld“ mit einer großzügigen Spende.
Damit wurden und werden die Förderkurse für Grundschulkinder aus dem Stadtteil finanziert.
Im Namen des Vorstandes und der Mitarbeitenden
Silvana Ferraguti (1. Vorsitzende)

_____________________________

zum [S]eitenanfang

Dank für 50 Jahre Gral in München

Muench-2

Elly Schellmann

Die Dezember-ANTENNE kündigte das 50jährige Jubiläum der Münchner Gralgruppe an. Zuvor wurde ich schon persönlich von Irmgard Bsteh eingeladen, was mich sehr freute. Ich war nämlich nur ganz am Anfang, nach meinem 4jährigen Uganda-Einsatz in München dabei.

Muench-1

Weiterlesen...

_____________________________

 

zum [S]eitenanfang

Gralfrauen aus aller Welt bekunden Teilnahme
an der Tragödie des Flugzeugabsturzes am 24.03.2015

Internationales Leitungsteam informierte alle Nationalen Leitungsteams:

Die meisten von Euch haben vermutlich von dem Flugzeugabsturz gehört, der sich heute in den französischen Alpen ereignete. 150 Passagiere an Bord eines Flugzeugs der Germanwings
stürzten ab, die meisten von ihnen waren Deutsche und Spanier. Es ist unwahrscheinlich, dass
jemand überlebte.

Weiterlesen...

_____________________________

 

zum [S]eitenanfang

Gral-Advent

Effata – Frauen unterwegs zu gemeinsamer Spiritualität

Treffen vom 20. – 23. Februar 2015 im Haus am Maiberg in Heppenheim

Hildegard Müller

„Es geht nicht darum, dem Leben mehr Tage,
sondern den Tagen mehr Leben zu geben“!

Cicely Saunders, eine der Begründerinnen der Hospizbewegung, prägte diesen Leitspruch. 12 Frauen nahmen in Heppenheim dies zum Anlass, gemeinsam Möglichkeiten zu entdecken, was sich wie in das eigene und gesellschaftliche Leben übertragen lässt.

Weiterlesen...

_____________________________

 

zum [S]eitenanfang

Gral-Advent

Das Zusammenleben im Stadtteil Duisburg-Hochfeld.

Im Stadtteil Duisburg-Hochfeld leben zurzeit über 17 000 Menschen mit 100 Nationalitäten zusammen.85% der Kinder im Stadtteil haben einen Migrationshintergrund. Es klingt auf dem ersten Blick sehr interessant und erweckt die Neugierde, wie es überhaupt funktionieren kann.

Weiterlesen...

_____________________________

 

zum [S]eitenanfang

Beratungsstellen aus ganz NRW trafen sich in Duisburg zu einem Fachseminar

Gral-Advent

Der Internationale Initiative Hochfeld e.V. und der EUROPE DIRECTEU-Bürgerservice der Stadt Duisburg führten am 3. März 2015 im Veranstaltungszentrum „der kleine Prinz“ eine Fortbildung

Deshalb plant der Internationale Initiative Hochfeld e.V. und der EUROPE DIRECT Duisburg eine weitere Veranstaltung für die zweite Jahreshälfte anzubieten.
Dafür suchen die IIH e.V. SpenderInnen, um das Honorar des Referenten in Höhe von 300 Euro bezahlen zu können. Im Voraus ganz herzlich Dank!.
(Spendenkonto: SK Duisburg, IBAN: DE 02 35050000 0240002949 BIC: DUISDE 33 XXX)

Karoline Robins
Joachim Fische

Weiterlesen...

_____________________________

zum [S]eitenanfang

 

50jähriges Jubiläum – vielfältiges Engagement der Münchner Gruppe

Irmgard Bsteh, Maria Schwab

Die Internationale Bewegung christlicher Frauen – GRAL begann vor 50 Jahren, in München regelmäßige Treffen anzubieten und so die Gralbewegung im süddeutschen Raum zu begründen.

Weiterlesen...

_____________________________

zum [S]eitenanfang

 

Adventsfeier im Gral Zentrum 2014

(Marsha Tigges-Lammers)

Gral-Advent

Kann es ein besseres Thema im Advent geben als Friede den Menschen, die guten Willens sind. ? Alle waren sich einig, dass gerade heute in den Zeiten der erschreckend vielen Kriege dieses Thema uns besonders berührt.

Weiterlesen...

_____________________________

zum [S]eitenanfang

 

Schutzengel auf Erden

Gökce Yesilyurt

Als Freitagmorgen das Telefon klingelte, war ich auf so einen wunderbaren Tag nicht vorbereitet. Die Stimme am anderen Ende des Hörers war sanft und vertraut. Als sie anfing so weich und ruhig zu sprechen, ratterten in meinem Kopf die Gedanken und Erinnerungen.

Weiterlesen...

_____________________________

zum [S]eitenanfang

 

Allerheiligen – Frühstück im Gralzentrum Mülheim

Victoria Ortega


Eine muntere Runde war zu Allerheiligen im Gralzentrum zusammen gekommen. Wir hatten uns zum Frühstück verabredet, um einfach mal außerhalb der vierwöchigen Treffen zusammen zu sein und voneinander zu hören. Und das lange Wochenende mit Reformationstag, Allerheiligen und Allerseelen bot sich an und alle waren gekommen!

Weiterlesen...

_____________________________

zum [S]eitenanfang

 

Zweites Immendaler-Parkfest in Duisburg-Hochfeld

Karoline Robins

Am 17. Juni 2014 wurde in Hochfeld das 2. Immendaler-Parkfest gefeiert.
In der Zeit von ca. 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr präsentierten der Verein für Kinderhilfe und Jugendarbeit e. V., vertreten durch seine Kinder- und Jugendeinrichtung „Blaues Haus“, das städtische Familienzentrum Immendal, das Streetworkteam Hochfeld, der Internationale Initiative Hochfeld e. V., die Tagesgruppe der AWO-Integrations-gGmbH und der Stadtteiltreff Hochfeld gemeinsam vor Ort für Kinder und Familien allerlei Aktivitäten und Mitmachangebote.

Weiterlesen...

_____________________________

zum [S]eitenanfang

 

Ferienprogramm 2014 des Internationale Initiative Hochfeld e. V.

Riki Eßers-Groß

Die Internationale Initiative führte in den Sommerferien vom 28.7. bis zum 14.8.2014 ein Ferienprogramm mit 9 Tagesausflügen innerhalb Duisburgs und nach Oberhausen durch.

Weiterlesen...

_____________________________

zum [S]eitenanfang

 

Was bedeutet Gralzugehörigkeit und wie leben wir diese in der je eigenen Lebensform?

Graltagung 17. – 19. Oktober 2014 im Haus am Maiberg in Heppenheim
Hildegard Müller

Die Zugehörigkeit zur Internationalen Bewegung christlicher Frauen - Gral zu reflektieren waren 11 Frauen nach Heppenheim gekommen.
Im Mittelpunkt standen die Fragen nach der gemeinsamen Geschichte und den je eigenen Wurzeln und Beweggründen sich der Bewegung anzuschließen und sich verantwortungsvoll zu engagieren.

Weiterlesen...

_____________________________

zum [S]eitenanfang

 

Afrikafest in Ingolstadt

Astrid Wörle


Bei strahlendem Sonnenschein fand am 28. Juni das 6. Afrikafest in Ingolstadt statt. Organisiert wurde es von Gerda Büttner von Wisekids und Joseph Prah vom Afrikaverein. Wieder einmal fanden sich dazu die verschiedensten Vereine und Organisationen rund um das Thema Afrika ein. Das Programm, welches von Jahr zu Jahr umfangreicher wird, reichte von afrikanischen Tanz- und Trommeleinlagen zu Live-Musik, Kostümshows und Kindertheater.

Weiterlesen...

_____________________________

zum [S]eitenanfang

 

Internationale Besuche

Christa Werner

Besucherinnen aus der großen weiten Welt – allein der Gedanke ruft schon Gefühle der Freiheit und Freude im Inneren hervor. Was macht es da, dass die Tage chronisch zu kurz sind, die Gespräche nie ganz zu Ende gebracht werden, und manch geplante Aktion auf der Strecke bleibt

Weiterlesen...

_____________________________

zum [S]eitenanfang

„Gesegnet sei der Raum zwischen uns“

Hildegard Müller

Der Einladung zum jährlichen Treffen des Arbeitskreises am 4.-6. Juli 2014 waren Gralfrauen und Freundinnen nach Heppenheim gefolgt.

Weiterlesen...

_____________________________

zum [S]eitenanfang

 

Effata2014

Julius-Rumpf-Preis – Verleihung an die Internationale Initiative Hochfeld

Erika Haugg

„Streiten für den Menschen“, unter diesem Motto arbeitet die Martin-Niemöller-Stiftung, indem sie vor allem die Bereitschaft zum Dialog und den Abbau von Feindbildern fördert und letztendlich die Menschen in ihrem friedenspolitischem Engagement unterstützt. Seit 14 Jahren vergibt sie den Julius-Rumpf-Preis, der von den Eheleuten Ingrid und Dr. Günter Rumpf gestiftet wird. Julius Rumpf (1874-1948) war ein Pfarrer aus Wiesbaden, der von 1936 bis 1938 die Bekennende Kirche in Hessen-Nassau leitete.

Weiterlesen...

_____________________________

zum [S]eitenanfang

 

Pfingstfeier im Gralzentrum in Mülheim

Victoria Ortega


Mülheim an der Ruhr, am 13. Juni 2014, noch unter dem Eindruck des Orkans, der in der Region tobte und zum Beispiel bis heute - 4 Tage danach noch 600 km der fortschrittlichen ICE-Strecke lahm legte. Ich erlebte das gewaltige Naturereignis auf dem Heimweg von einem Familien-zusammensein, an dem alles so gelaufen war, wie‘s sein soll, im Auto, auf Bahnen, die kurze Zeit später blockiert und abgesperrt waren…

Weiterlesen...

_____________________________

zum [S]eitenanfang

Besinnungstage in Tutzing.

Maria Schwab
Alle 2-3 Jahre führt die süddeutsche Gralgruppe, gemeinsame Besinnungstage durch. Im Gästehaus der Missionsbenediktinerinnen in Tutzing am Starnberger See südlich von München waren wir vom 9.-11. Mai 2014, wie schon vor drei Jahren anlässlich des 90. Geburtstags des Gral diesmal zusammen, um der Freiheit im heiligen Geist (2 Kor 3,17) nachzuspüren.

Weiterlesen...

_____________________________

zum [S]eitenanfang

 

Effata2014

Unsere Grenzen in Gesellschaft und Kirche Bis hierhin und nicht weiter!
Oder doch?
Effata-Tagung

Hildegard Müller


Zu diesem Thema trafen sich vom 7. bis 9. März 2014 14 Frauen im Haus am Maiberg in Heppenheim, vorbereitet und begleitet von Helga Estor, Hildegard Müller und Friedel Steven.

Weiterlesen...

_____________________________

zum [S]eitenanfang

 

Begegnung mit dem „neuen“ und dem „alten“ Internationalen Leitungsteam (ILT) in Mülheim

Gerda Kaufmann


Sonntag, der 9. Februar 2014 war ein besonderer Tag im Gralzentrum in Mülheim an der Ruhr. Die drei Frauen des neugewählten Internationalen Leitungsteams und die drei Vorgängerinnen in diesem Amt hatten ihren Besuch angesagt. Sie reisten aus Utrecht (NL) an, wo sie sich zur Amtsübergabe getroffen hatten.

Weiterlesen...

_____________________________

zum [S]eitenanfang

 

Maria Schwab, Silvana Ferraguti, Maria Bauernfeind

Zugehörige

 

Adventsfeier im Gralzentrum Mülheim

Unter anderen Umständen, Begegnung Elisabeth und Maria Victoria Ortega


Gerade komme ich zurück von dem adventlichen Treffen mit den Gralfrauen und -freundinnen. Der Auftakt zum Eintauchen in die altvertraute lukanische Jesu- Geburtsgeschichte, die fängt ja an mit dem „wir sind allein in dieser Welt, verschlossen ist uns jedes Haus und alle weisen uns hinaus“ und endet erst mal mit dem Augenblick der Freude über das neugeborene Kind.

Weiterlesen...

_____________________________

zum [S]eitenanfang

 

Stabwechsel in der Integrationsagentur der Internationale Initiative Hochfeld

Silvana Ferraguti

Nach guten 4 1/2 Jahren verlässt Frau Ulrike Klöters zum Jahresende die Initiative. Verständlicherweise strebt sie nach einer sicheren Arbeitsstelle. Die Integrationsagentur ist von der Landesfinanzierung abhängig und muss jährlich beantragt werden.

Weiterlesen...

_____________________________

zum [S]eitenanfang

 

 

ITS

_____________________________

zum [S]eitenanfang

 


Zugehörige Bezugsgruppen Arbeitskreis

Basteln am 1. Adventssonntag

Hui Xia

Am 1.12.2013 fand ein Treff im Gral Zentrum Mühlheim an der Ruhr mit Gral Frauen und internationalen Studentinnen statt. Basteln für Weihnachten war die Aufgabe. Die Mädels waren höchst interessiert an dieser deutschen Tradition und waren motiviert, mit eigenen Händen selbst was Kreatives fürs Weihnachtsfest zu machen. Drei Meisterinnen waren vorbereitet, ihren Lehrlingen etwas Schönes beizubringen: Frau Kaufmann mit ihren im Wasser eingeweichten und gesplitteten, glatt gebügelten Strohhalmen, Frau Ferraguti mit dem Transparentpapier, Frau Helma Schaumburg-Lowitz mit dem Buntpapier. Gebastelt wurden hauptsächlich Sterne: Strohsterne, Transparentpapier- Sterne, achtzackige Papiersterne, Sternenkörbchen. Sterne für die Winterzeit, Sterne für den Frieden, Sterne für die Freude und Hoffnungen. Es wurde gezeigt, geplaudert, gelacht und gezaubert. Die zukünftigen jungen Ingenieurinnen aus der anderen Kultur haben sogar eigene Ideen entwickelt, nachdem sie die Grundprinzipien verstanden hatten. Am Ende dieses Abends leuchteten viele Sterne im Gral Zentrum und begleiteten auch jedes Mädel auf dem Weg nach Hause.

.

 

 

 

_____________________________

zum [S]eitenanfang

Internationales Frühstück im Gral-Zentrum Mülheim

Hui Xia
Am 17.11.2013 trafen sich internationale Studentinnen und Gral-Frauen zum dritten Mal im Gral-Zentrum Mülheim. Die Studentinnen von der Universität Duisburg-Essen wurden zum deutschen Frühstück eingeladen. Pünktlich um 9:30 Uhr waren schon einige wie vereinbart eingetroffen, um den Organisatorinnen Frau Kaufmann und Frau Ferraguti beim Vorbereiten zu helfen.

Weiterlesen...

_____________________________

zum [S]eitenanfang

Einzigartigkeit & Vielfalt bei sich und anderen entdecken
Silvana Ferraguti

Frauentreff

Weiterlesen...

_____________________________

zum [S]eitenanfang

 

40J-IHH-Grahl

Kisekibaha – Oase in der Steppe – im Festfieber

Christa Werner

25.08. Nachtflug von Kapstadt, Umsteige und Wartezeiten, Klimaumstellung und die Autofahrt vom Kilimanjaro Airport über Rau nach Kisekibaha erstickten die Wiedersehensfreude erst einmal in einem tiefen traumlosen Schlaf. Als am nächsten Morgen die Sonne über den Usambara Bergen aufging, da wurde die Freude zur Ergriffenheit: es war jedes Mal eine unbeschreibliche Erfahrung, von der großen Straße nach Daressalam links abzubiegen und von der Steppe in ein immer enger werdendes Tal auf schlechtem Weg bis ins Dorf zu fahren, und dort in das Gral Gelände einzufahren und wie aus dem Nichts in einem gepflegten großen Garten mit alten Bäumen, blühenden Hecken und blumengesäumten Wegen, die mächtige Kulisse der steilen Berge im Hin-tergrund, sich in einem üppigen paradiesischen Platz wiederzufinden.

Weiterlesen...

_____________________________

zum [S]eitenanfang

 

40J-IHH-Grahl

40 Jahre Internationale Initiative Hochfeld e.V.
40 Jahre Integrationsarbeit

Erika Haugg

Es waren Gralfrauen, die vor nunmehr 40 Jahren ein Projekt in Duisburg-Hochfeld ins Leben riefen, das eigentlich nur für zwei Jahre gedacht war. Am Anfang der Geschichte waren es Kinder aus Italien, dann aus der Türkei, mit denen die Frauen der Initiative arbeiteten. Nach wie vor gibt es diese „Fördergruppen zur sprachlichen und sozialen Integration mit Elementen der Meditation, Hausaufgabenhilfe und Ausflügen in den Sommerferien“, wie Karoline Robins der Presse mitteilte. Hochfeld ist als Brennpunkt in der Stadt bekannt, wo inzwischen Menschen aus rund 100 verschiedenen Nationen leben.

40J-IHH-Grahl-BLUMEN

Weiterlesen...

_____________________________

zum [S]eitenanfang

 

Afrikafest in Ingolstadt am 15. 06. 2013

Gunda Dirauf

Unser Informationsstand bei diesem Fest stand in der Ludwigsstraße direkt vor dem Kaufhaus „Galerie“. Neben Schriften über unsere Gemeinschaft und afrikanischem Kunsthandwerk, boten wir hauptsächlich afrikanische Früchte, frisch, getrocknet und als Marmelade an.

Der Erlös dieser Aktion kommt in diesem Jahr dem Kindergarten in Kishabya, im Südwesten von Uganda zugute. Ca 150 Kinder brauchen dort mehr Räume, einfache Möbel, Trinkwasser und, wenn möglich, eine Mahlzeit am Tag.

Neben dem großen Interesse für unseren Stand zog besonders die bereitgestellte Seifenlauge die Kinder zum Seifenblasen pusten an, sowie ihre Eltern.

Es war das 5. Afrikafest in Ingolstadt mit vielen neuen Gruppen und Initiativen, die sich vorstellten – bei idealem Wetter war es ein gelungener Tag!

_____________________________

zum [S]eitenanfang

 

Informations- und Fachgespräch zur Armutszuwanderung aus Südosteuropa in Duisburg-Hochfeld mit dem Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland

Karoline Robins

Der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland Manfred Rekowski besuchte am 13. Juni 2013 die Internationale Initiative Hochfeld.

Weiterlesen...

_____________________________

zum [S]eitenanfang

 

Maria Schwab, Silvana Ferraguti, Maria Bauernfeind

„Du entfachst das Feuer in uns“

Pfingstfeier im Gralzentrum Mülheim
Erika Haugg

Pfingsten ist das „Fest des Heiligen Geistes“ und nach Weihnachten und Ostern das wichtigste Fest im Kirchenjahr. Da liegt es nahe, dieses Fest gerade auch im Gral zu begehen, da, wo der Heilige Geist so oft weht…

Weiterlesen...

_____________________________

zum [S]eitenanfang

 

Maria Schwab, Silvana Ferraguti, Maria Bauernfeind

Effata, Frauen unterwegs zu gemeinsamer Spiritualität
Effata 2013 „…aber sie weigerte sich“

mit diesem Zitat aus dem Buch Ester, Altes (Erstes) Testament,
wurden interessierte Frauen zum
Treffen in Heppenheim vom 15.-17.2.2013 eingeladen

15 Frauen aus ganz Deutschland kamen erneut in das gastliche Haus am Maiberg in Heppenheim.

Weiterlesen...

_____________________________

zum [S]eitenanfang

 

Maria Schwab, Silvana Ferraguti, Maria Bauernfeind

Besuch von Bundespräsident Joachim Gauck
in Duisburg-Hochfeld

Am 26. November 2012 machte Bundespräsident Joachim Gauck seinen Antrittsbesuch in Nordrhein-Westfalen. Er wurde von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft in Düsseldorf empfangen, anschließend reisten beide gemeinsam weiter nach Bottrop, um dann am Nachmittag in Duisburg-Hochfeld einzutreffen.

Maria Schwab, Silvana Ferraguti, Maria Bauernfeind

Weiterlesen...

_____________________________

zum [S]eitenanfang


Aktueller Pressebericht zur Situation in Duisburg-Hochfeld
Der Internationale Initiative Hochfeld e. V. ist seit fast 4 Jahrzehnten in Duisburg-Hochfeld tätig. Dieser Stadtteil gilt als ein sozialer Brennpunkt. In dem umfangreichen Artikel von Herrn Wolfgang Gehrmann, wird u.a. die Arbeit unseres Projekts unter der Überschrift "Die Migrantenkinder sind Hochfelds Problem und Potenzial zugleich" dargestellt.
Der Artikel kann gelesen werden unter Link:
www.zeit.de/2012/46/Sozialer-Brennpunkt-Duisburg-Hochfeld

_____________________________

zum [S]eitenanfang

 

Hildegard von Bingen - Adventsfeier im Gralzentrum Mülheim
Victoria Ortega

Mit Hildegard von Bingen wurde in diesem Jahr das adventliche Zusammensein im Gralzentrum gefeiert. 18 Frauen waren der Einladung gefolgt und hatten sich nicht abschrecken lassen von dem kalten und unwirtlichen Wetter da draußen. Im Zentrum erwartete uns ein festlich geschmückter Raum, heißer Kaffee und Tee zum trinken und extra kleine feine Kuchen zum picken. Die Vorstellungsrunde war kurzweilig und zeichnete ein lebendiges Bild aus dem Leben der anwesenden Frauen bunt gemischt aus allen Altersgruppen. Sie alle sind irgendwie gesellschaftlich eingebunden oder künstlerisch interessiert, im Alltag beschäftigt mit kranken, alten oder entwurzelten Menschen oder in Tanz- oder Laientheatergruppen tätig.

Weiterlesen...

_____________________________

zum [S]eitenanfang

 

Deutsches Frühstück mit den Gral-Frauen

Zugehörige Bezugsgruppen Arbeitskreis

Am Sonntag, den 11.11.2012 um 10:00 Uhr trafen sich die Gral Frauen mit internationalen Studentinnen im Gral - Zentrum Mülheim. Zum ersten Mal wurden sieben internationale Studentinnen (aus China, Kamerun, Bangladesch) eingeladen, dabei auch die Betreuerinnen des Projekts - die Mitarbeiterinnen im Bereich Internationales des Studentenwerks Essen-Duisburg.

Die Gastgeberinnen haben den langen Tisch mit Liebe prächtig gedeckt, deutsches Brot in einem großen Korb, selbst gemachte Marmeladen in drei verschiedenen Geschmacksrichtungen, Aufschnitt, Gänseschmalz, Käse, Eier…, wie für einen König am frühen Morgen. Was die Gäste besonders beeindruckt hat war ein halber Meter großer Weckman, womit einige Studentinnen für das gerade deutsche Fest Sankt Martin begeistert wurden. Passend dazu wurden nach der Vorstellungsrunde zwei Martinslieder gemeinsam gesungen. Die Texte wurden bereits für jeden vorgedruckt und Frau Schaumburg-Lowitz hat mit dem Akkordeon das Singen der Runde geführt und begleitet.
Nachdem jeder von sich erzählt hatte, kamen viele neugierige Fragen. Frau Ferraguti hatte sogar eine Weltkarte herausgeholt, damit die chinesischen Studentinnen ihre Herkunft von unterschiedlichen Regionen in China zeigen konnten. Das interessante Vergleichen der Namensentstehung bei Deutschen, Kamerunern, Bangladeschi, Chinesen; die unterschiedlichen Gebiete im englisch- und französischsprachigen Kamerun; die Familien mit Einzelkindern und die Familien mit zehn Geschwistern. Bei allen Themen wurde getauscht, gelacht, gelernt. Die Zeit rannte schnell dahin und um 11:11 pünktlich stand Frau Kaufman auf, holte sich eine Maske und verkündete, dass heute Karneval anfing. Es wurde geschunkelt und gesungen. Ein nettes Erlebnis!
Zum Schluss wurde der Vorschlag von allen zugestimmt, am 20. Januar den zweiten Treff mit internationalem Frühstück für weiteres Kennenlernen zu planen. Außerdem wurde ein Treffen mit Frau Schaumburg-Lowitz und drei chinesischen Studentinnen vom „Tanz zum Wunderwerk“ beschlossen.
Xia Hui, Nikolina Pusic

Weiterlesen...

_____________________________

zum [S]eitenanfang

 

Ökumene – seit 91 Jahren im Gral gelebte Wirklichkeit

Dr. Marita Estor

Natürlich haben wir während des letzten Oktoberwochenendes im Haus am Maiberg in Heppenheim den Aufruf „Ökumene – Jetzt!“ diskutiert. Bekannte Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens fordern darin im Hinblick auf das fünfzigjährige Konzilsjubiläum und das 500jährige Jubiläum der Reformation ein entschiedenes Miteinander der christlichen Kirchen, damit nicht die vielen Christen, die schon jetzt ökumenisch leben in „ein Niemandsland“ abdriften.


AfrikafestEFFATA

Weiterlesen...

_____________________________

zum [S]eitenanfang

 

Evaluation über das Ferienprogramm 2012
der Internationalen Initiative Hochfeld

Friderike Eßers-Groß

Die Internationale Initiative Hochfeld führte in den Sommerferien vom 30.7. bis zum 16.8.2012 ein Ferienprogramm mit 9 Tagesausflügen innerhalb Duisburgs, nach Essen und Oberhausen durch.

Weiterlesen...

_____________________________

zum [S]eitenanfang

 

Afrikanisches Flair in Ingolstadt

Gunda Dirauf


AfrikafestEFFATA

Das vierte Afrikafest am 16. Juni 2012 in Ingolstadt konnte nicht nur mit afrikanischen Temperaturen seine Gäste empfangen, sondern auch mit einem reichhaltigen Programm.


EFFATA


Weiterlesen...

_____________________________

zum [S]eitenanfang

 

1. Juni 2012

Heilige(r) Geist(in), Weisheit – Pfingstfeier im Gralzentrum Mülheim

Victoria Ortega

Die kleine Mülheimer Gruppe bekam am 1. Juni 2012 Besuch aus Duisburg, Krefeld, Mönchengladbach und Essen. Zusammen wollten wir das Fest des „Sichverstehens“ feiern.

Weiterlesen...

_____________________________

zum [S]eitenanfang

Am 6. Juni 2012

Riki

30 Jahre für die Internationale Initiative Hochfeld
Friederike Eßers-Groß wird geehrt

Silvana Ferraguti

Am 6. Juni 2012 ab 10 Uhr fand in Duisburg eine nette, fröhliche, schöne Begegnung, ein schönes Fest, trotz strömenden Regens statt: Friederike Eßers-Groß, „Riki“, hatte Vorstand, Mitglieder, heutige und ehemalige Kolleginnen, Freunde und Freundinnen der Initiative – Internationale Initiative Hochfeld e.V. (IIH)– zu einem Frühstück im Cafe im Botanischen Garten in Duisburg herzlich eingeladen. Anfang Juni dürfte das Wetter schön und warm sein und wir könnten draußen im Garten sitzen, hatte sie sich gedacht als sie den Ort aussuchte… Petrus hat geschlafen und nicht rechtzeitig das Bestellte geliefert…

Weiterlesen...

_____________________________

zum [S]eitenanfang

Dezember 2011

Adventsfeier im Gralzentrum Mülheim

Victoria Ortega

Gerade zwei Wochen waren nach dem großen Global-Gral-Erinnerungsfest vergangen, da feierten wir schon wieder den Advent auf Weihnachten zu. Wir waren ein ansehnlicher Kreis, der das kleine Gralzentrum füllte, das festlich geschmückt und erleuchtet strahlte. Wir nahmen uns Zeit, zum Ankommen bei Tee und Kaffee, weihnachtlichem Gebäck und vor allem zum privaten Austausch untereinander.

Weiterlesen...

_____________________________

zum [S]eitenanfang

November 2011

90 Jahre Gral am 23. November 2011

Unter der "Wolfsburg" hatte ich mir ein anderes Haus vorgestellt, eines, das der Name suggeriert.
Aber "Die Wolfburg", das Haus der Katholischen Akademie in Mülheim/Ruhr, war modern, licht und großzügig.

Weiterlesen...

_____________________________

Oktober 2011

90 Jahre Internationaler Gral- Geburtstagsfeier in Tutzing

Die Gralgruppe in München hat zu einem Besinnungswochenende
vom 28.-30. Oktober 2011 in ein Tagungshaus der Missionsbenediktinerinnen
in Tutzing am Starnberger See eingeladen.
Gleichzeitig stand die Feier der 90 Jahre Internationaler Gral an.

Weiterlesen...

_____________________________

zum [S]eitenanfang

 


 

 

<< < >