GRAL - PROJEKTE

Unsere gemeinsamen Projekte dienen der Analyse und Reflektion der Herausforderungen unserer Zeit, der Vertiefung unserer Vision und der Konkretisierung unseres Auftrags. Sie sind Punkte der Vernetzung unseres Engagements. Interessierte Frauen, die unsere Anliegen teilen und den Gral näher kennen lernen wollen, sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.

Nationale Gral-Tagung

Gral-National

Zugehörige und am Gral interessierte Frauen treffen sich jährlich auf nationaler Ebene zu Erfahrungsaustausch, Reflektion im Hinblick auf unsere Ziele, an einer zukunftsfähigen Welt mitzubauen und unseren Planeten in einen Ort des Friedens und der Gerechtigkeit zu verwandeln. Wir hören auf Gottes Wort und stellen uns den Herausforderungen der Zeit. Neben Vorträgen, Diskussion und Gruppenarbeit sind Tänze, kreatives Gestalten und gemeinsames Beten und Singen Ausdruck lebendiger Spiritualität und wichtige gemeinschaftsstärkende Elemente.

Link zu aktuellem
Thema>>
, Termin>> und Anmeldung>>

Gral-Tagung



EFFATA – Frauen unterwegs zu gemeinsamer Spiritualität

Gral-National-2



Gral-National-3



Gral-National-1


Jährlich gestalten wechselnde Vorbereitungsteams ein zweitägiges Programm zu einem zuvor gemeinsam vereinbarten aktuellen Thema. Die Teilnehmerinnen reflektieren ihre Lebenserfahrungen, suchen nach Vertiefung und Erweiterung ihrer Einsichten. Die altersmäßig, beruflich und konfessionell gemischte Gruppe nähert sich dem Thema unter Einbeziehung kreativer Methoden, um zu einem lebendigen Austausch und einer sinnreichen Diskussion zu gelangen.

Interessiert? Bitte melden! Link zu aktuellem
Thema>>, Termin>> und Anmeldung>>

 

zum [S]eitenanfang

 

Besinnungs- und Meditationstage

Gral-National-2



Gral-National-1


Besinnungs- und Meditationstage laden dazu ein, Augenblicke der Stille in den Alltag zu integrieren, die eigenen Wurzeln neu zu entdecken und aus den Quellen des christlichen Glaubens Kraft zu schöpfen.

Interessiert? Bitte melden! Link zu aktuellem
Thema>>
, Termin>> und Anmeldung>>

zum [S]eitenanfang

 

Europäisches Gral-Treffen
Deutsche, niederländische, portugiesische, belgische, schwedische und italienische Gral-Frauen organisieren seit 1990 Europäische Gral-Treffen, die zwischen 1996 und 2004 in Osteuropa und seitdem in Westeuropa stattfinden. Das jeweilige Programm soll zu einer intensiven Begegnung und Austausch zwischen Gral-Frauen und Interessierten über ihre jeweilige Arbeit führen. So trafen sich z. B. in 2004 40 Frauen aus 11 Ländern in Prag um sich mit dem Thema „Glauben, den wir miteinander teilen“ auseinander zu setzen.

Interessiert? Bitte melden! Link zu aktuellem Thema>>, Termin>> und Anmeldung>>

zum [S]eitenanfang

 

Gesprächskreis „Eine Welt“
Gral-Frauen, die in Afrika gearbeitet haben, treffen sich zum gegenseitigen Austausch, um einen partnerschaftlichen Kontakt mit Uganda und Kenia zu pflegen und Projekte zu unterstützen.

 

zum [S]eitenanfang

Internationale Initiative Hochfeld e.V.

Gral-National-2



Gral-National-3

Gral-National-3

Gral-National-3

Gral-National-3

Gral-National-3

Gral-National-3

Gral-National-3


Gral-National-1

 

Anfang der 70er Jahre haben einige ehrenamtlich tätige Gralfrauen im Duisburger Stadtteil Hochfeld begonnen, sich den Problemen zunächst italienischer Schulkinder zu widmen. Aus den Anfängen einer Hausaufgabenbetreuung und den Kontakten zu Lehrern, Lehrerinnen und Eltern der Kinder entwickelte sich in Form des Internationalen Initiative Hochfeld e.V. (I.I.H. e.V.) ein vielseitiges und dauerhaftes Projekt, das mittlerweile von drei Sozialpädagoginnen und Mitarbeiterinnen auf Honorarbasis betreut wird.
Eine wesentliche Zielgruppe bilden Frauen und Familien verschiedener Kulturen, Nationalitäten und Religionen aus dem Stadtteil Hochfeld. Ziel des Projektes ist es, Kinder und Frauen zu befähigen, aktiv an der Gesellschaft teil zu haben.

Die Initiative bietet vielfältige Bildungsmöglichkeiten, darunter fallen:

  • Fördermöglichkeiten für Kinder im sprachlichen und sozialen Bereich

  • Hausaufgabenhilfe

  • Ferienprogramme

  • Workshops, Diskussionsrunden und Informationsveranstaltungen zu frauenspezifischen Themen (z.B. Gesundheit, Recht, Kindererziehung)

  • Integrationskurse für Frauen mit 900 Stunden Deutschunterricht und paralleler Kinderbetreuung
  • Beratungs- und Begleitungsangebote in allen Fragen des Alltagsleben und der Integration

  • Fachtagungen für Multiplikatoren

Der Gral-Akademie e. V. und das Diakonische Werk Duisburg sind Mitgründer der I.I.H. e.V. und fördern die Aktivitäten personell, ideell und finanziell. Zusätzlich fördern das Land NRW und der Bund die Arbeit mit Zuschüssen im Rahmen des Nationalen Integrationsplanes mit Zuschüssen.

Da die öffentliche Förderung nicht ausreicht, ist die Initiative in jedem Jahr dringend auf Spenden angewiesen, die steuerabzugsfähig sind.

Wer uns unterstützen möchte:

Spendenkonto:
IBAN: DE02 3505 0000 0240 0029 49
BIC: DUISDE 33 XXX
Sparkasse Duisburg


Wer mehr über die Arbeit des I.I.H. e. V. erfahren und / oder Praktika leisten möchte, kann sich unter den angegebenen Kontaktdaten melden:

Internationale Initiative Hochfeld e.V.
Immendal 29
47053 Duisburg
Tel.: 0203 / 69 595
E-Mail: kontakt@iih-du.de

zum [S]eitenanfang